Rückentraining – Wichtig für dein Bauchtraining

Das Rückentraining ist sehr wichtig wenn du auf Dauer deinen Bauch trainieren möchtest um einen Sixpack zu bekommen. Im Fitness-Bereich redet man immer vom Gegenspieler, diesen sollte man auch trainieren um beispielsweise beim Bauchtraining keine Rückenschmerzen zu bekommen. Wenn du nämlich immer nur deine Bauchmuskeln trainierst und den Rücken auslässt, kann es nach wenigen Wochen zu Rückenschmerzen führen die du mit dem Rückentraining vermeiden kannst.

Warum Rückentraining wenn ich mein Bauch trainieren möchte?

Viele die sich nur auf das Bauchmuskeltraining konzentrieren haben meist Probleme mit dem Rücken, da man die Rückenmuskulatur auch stärken muss damit sich Rückenschmerzen nicht bemerkbar machen. Das gleiche gilt auch für das Bizepstraining, dazu sollte man auch das Trizepstraining einbinden um die komplette Muskulatur zu belasten und zu stärken und natürlich einen schöneren Oberarm zu bekommen.

Was du beim Rückentraining beachten solltest:

  • Aufwärmen und Dehnübungen vor dem Training
  • Deinen Rücken nicht unnötig belasten
  • Darauf achten, dass dein Rücken gerade ist
  • Übungen aussuchen die für dich angenehm sind

Es gibt viee Rückenübungen mit denen du deine Rückenmuskulatur stärken kannst, suche dir dazu ein paar Übungen aus die für dich am besten sind. Es gibt auch Übungen die deine Rücken verletzen können, deshalb ist es wichtig die Übungen zu testen und selbst zu merken ob dein Rücken die Übungen ohne Probleme übersteht. Wenn du dich auf dem Boden legst um beispielsweise Sit Up´s für dein Bauch zu machen, dann lege eine Matte darunter damit du nicht mit deiner Wirbelsäule auf den Boden reibst.

Kommentare

Deine Email-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar